Allgemeine Geschäftsbedingungen

I. Geltungsbereich

  1. SenVitaris ist eine Vermittlungsagentur von Dienstleistungen an private Auftraggeber. Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln das Vertragsverhältnis zwischen der SenVitaris und dem jeweiligen Auftraggeber („Kunden“). Art, Ort, Zeit und Umfang der Dienstleistungen der SenVitaris sind in jeweiligem Auftrag zwischen dem Kunden und der SenVitaris bestimmt. Sofern nicht schriftlich vereinbart, finden abweichende Geschäftsbedingungen keine Anwendung.
  2. Die Geschäftstätigkeit der SenVitaris besteht in der unentgeltlichen Vermittlung vom vertragsabschlusswilligen Dienstleistern an Kunden für personen- oder haushaltsnahe Dienstleistungen.
  3. Die SenVitaris vermittelt Dienstleistungsverträge mit osteuropäischen Unternehmen. Alle Konditionen, wie Leistungserbringung oder Abrechnung der Dienstleistung ergeben sich aus dem zwischen dem Kunden und dem Dienstleister geschlossenen gesonderten Vertrag.
  4. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen in der jeweils gültigen Fassung gelten für alle, auch künftige Geschäftsbeziehungen.

II. Vertragsverhältnis

  1. Das Vertragsverhältnis zwischen dem Kunden und der SenVitaris kommt zustande, wenn der Kunde einen Vermittlungsauftrag zur Vermittlung von Dienstleistern erteilt, mit welchem er schriftlich die Kenntnisnahme und Zustimmung zu den AGB’s der Agentur erklärt und dieser durch eine Auftragsbestätigung seitens der SenVitaris bestätigt wird.
  2. Das Vertragsverhältnis ist zeitlich entsprechend dem von der SenVitaris angenommenen Vermittlungsauftrag bzw. durch eine schriftlich abgeschlossene Vermittlungsvereinbarung begrenzt.

III. Leistungen der SenVitaris

  1. Die SenVitaris wird sich bemühen, dem Kunden entsprechend dem Vermittlungsauftrag geeignete Dienstleister unter Berücksichtigung seiner Anforderungen vorzuschlagen. Der in Folge der Vermittlung nachfolgend zwischen dem Kunden und dem Dienstleister jeweils geschlossene Dienstleistungsvertrag ist nicht Bestandteil des Vermittlungsvertrages.Eine Garantie auf den Abschluss eines Dienstleistungsvertrages übernimmt die SenVitaris nicht.Die SenVitaris informiert den Kunden unentgeltlich in allen Fragen die den Abschluss und die Durchführung des Dienstleistungsvertrages betreffen.
  2. Dem Kunden ist bekannt, dass die SenVitaris lediglich Dienstleister vermittelt, daher kommt eine Vereinbarung bezüglich der auszuführenden Tätigkeiten und der Vergütung auch nur zwischen der vermittelten Person bzw. Firma und dem Kunden, jedoch nicht mit der SenVitaris zustande.
  3. Es besteht kein Anspruch des Kunden auf Abschluss eines Vermittlungsvertrages bzw. auf eine Vermittlung an sich.

IV. Pflichten des Kunden

  1. Der Kunde verpflichtet sich die SenVitaris unverzüglich zu informieren, wenn die vermittelte Person in einer von der ursprünglich zu vermittelnden Dienstleistung abweichenden Position oder Aufgabe Leistungen für den Kunden erbringt.
  2. Der Kunde trägt dafür Sorge, dass die SenVitaris durch ihn alle Informationen erhält, die für die Ausführung des Auftrages erforderlich sind.
  3. Übersandte Vermittlungsvorschläge und Mitteilungen per E-Mail, Post bzw. Telefonat sind nur für den Kunden bestimmt, eine Weitergabe an Dritte ist untersagt. Die entsprechenden Daten sind streng vertraulich zu behandeln.

V. Haftung

  1. Die SenVitaris erbringt grundsätzlich eine unentgeltliche Leistung und somit ist ihre Haftung aus der Vermittlungstätigkeit ausgeschlossen. Lediglich für den Fall, dass der Kunde, nachdem er den Vermittlungsauftrag unterschrieben hat, die Vermittlungstätigkeit nicht nutzt bzw. abruft, ist eine pauschale Aufwandsentschädigung an den SenVitaris in Höhe von € 295,– plus die gesetzliche MwSt. zu entrichten.
  2. Die Agentur haftet nicht für solche Umstände, die in der Person eines Kunden bzw. in den Personen eines gesetzlichen bzw. bestellten Vertreters des Kunden begründet sind. Sie übernimmt keine Haftung für die vermittelte Arbeitskraft oder die vermittelte Firma, insbesondere nicht für die Qualität der durch diese erbrachten Leistungen.
  3. Die SenVitaris haftet nicht für die Vollständigkeit und Richtigkeit der von Bewerbern oder Dritten gemachten Angaben. Die Überprüfung der von den Bewerbern oder Dritten gemachten Angaben, insbesondere zu Qualifikation oder sonstiger Eignung obliegt allein dem Kunden.

VI. Datenschutz

    Der Kunde erklärt sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die SenVitaris betreffende personenbezogene Daten erheben darf, speichert, übermittelt, verändert, sperrt und löscht, welche zur Erfüllung dieses Vertrages nötig sind. Alle Daten, auch die des Kunden werden durch die SenVitaris vertraulich behandelt.

VII. Sperrklauseln

    Der Kunde verpflichtet sich in einem Zeitraum von 12 Monaten nach Beendigung dieses Auftrags keine durch die SenVitaris vermittelten Betreuungskräfte anzuwerben und auf seine Rechnung oder auf Rechnung Dritter zu beschäftigen oder zu beauftragen. Das gleiche gilt, wenn der Kunde aufgrund der Vermittlung Kenntnis von einer Betreuungskraft nimmt und diese beauftragt oder bei sich selbst oder durch Dritte beschäftigt. Bei Verstößen gegen diese Sperrklausel hat der Kunde für jeden Vorfall jeweils eine Vertragsstrafe in Höhe von 2.000,- Euro brutto zu leisten. Weitergehende Schadensersatzansprüche bleiben hiervon unberührt.

VIII. Gerichtsstand

    Der Gerichtsstand ist ausschließlich am Sitz der Firma SenVitaris in Bergisch Gladbach.

  1. Salvatorische Klausel
    Sollten Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein oder werden, so berührt dies die Wirksamkeit der anderen Bestimmungen nicht. Vielmehr gilt anstelle jeder unwirksamen Bestimmung eine dem Zweck der Vereinbarung entsprechende oder zumindest nahe kommende Ersatzbestimmung, wie sie die Parteien zur Erreichung des gleichen wirtschaftlichen Ergebnisses vereinbart hätten, wenn sie die Unwirksamkeit gekannt hätten. Entsprechendes gilt für Unvollständigkeiten.